Lady-lime

Eine kurze Geschichte zur Lady.

Sie wurde artgerecht von Marc bewegt und gehalten. Schotter, bodenlose Trails und Strassen. Danke Marc, durfte ich doch auch ab und zu dabei sein. Nun bevölkert sie meine Flotte an Enduromaschinen. Sie wurde gut aufgenommen im Kreise der Hondas und der KTM.

Erste Duechsicht wies technisch aussieht. Bremsen noch ok, die Reifen werden ersetzt durch Golden Tyre Enduroreifen GT 201.

Das spezielle ReVamp Design ist bei Touratech nicht mehr erhältlich.

Vorne und hinten ist ein Wilbers Fahrwerk verbaut. Noch nicht erfahen, aber ich denke das ist der Hammer.

Nummernhalter montiert, das Blech der KTM werden die beiden Damen sich nun teilen.

Scheinwerfer sind schon angebaut. Einzeln zu steuern.

Ein Enduristan Tankrucksack rundet die Ausrüstung ab. So ist sie nun bereit zum auf Tour zu gehen. Werkzeuge sind ebenso bereit zum mitnehmen.

Ich freue mich auf die erste Runde mit ihr, mein Weg wird mich an den Bielersee führen. In Gedenken an Marc drehe ich dann hoch in den Jura.

In freier Wildbahn on Tour. Ganz in der Nähe von Biel, kurz vor der Reuchenette-Schlucht.

Leider ist die Geschichte der Ladylime zu Ende......

Ein schwerer Unfall mit einem Schwein auf Sardinien hat die Maschine derart in Mitleidenschaft gezogen dass sie nicht mehr instandgesetzt werden kann. Der Rahmen, das Telelever ist verzogen und das Anlenkauge ist angebrochen. Die Gabelstandrohre sind verbogen. Der Ventildeckel rechts ist durchgescheuert und die Verschalung sowie der Lenker auch massiv beschädigt. Da keine Teile mehr verfügbar sind ist der Aufbau mittels Kunstharz zu aufwendig und zu teuer.

Schweren Herzens habe ich nun entschieden den Töff ausser Verkehr zu nehmen.

Danke für tollen Kilometer die wir zusammen fahren durften. In meiner Erinnerung lebst du weiter...........